neugierig-machen-auf-wissen


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Recht und Fallbearbeitung

Recht in der sozialen Arbeit

F.1. Recht in der sozialen Arbeit
-
Recht existiert als Maßstab und als Grenze, die einerseits schützen soll, andererseits auch mal "zwickt" -


  • Grundlagen des Verwaltungs-, Sozial-, Ehe- und Familien-, Kinder- und Jugendhilfe-, und des Strafrechts, sowie die originäre Rechtanwendung am Fallbeispiel werden als unverzichtbare Technik in der sozialpädagogischen Arbeit im Seminar vermittelt.


MitarbeiterInnen in der Sozialen Arbeit sollen das Rechts insoweit beherrschen, als dass Sie in der Lage sind, die Rechtskonformität von fremden und eigenen Verhalten, von fremden und eigenen Planungen, Entscheidungen, Konzepten einzuschätzen. - Sie sollen erkennen, ob sich ihr Klientel oder auch Sie selbst noch oder schon nicht mehr auf dem Boden der üblichen Rechtsanwendung bewegen. Ausgehend von der Zusammensetzung der Gruppe der TeilnehmerInnen wird der fachliche Themenschwerpunkt gemeinsam festgelegt.

Gesetzliche Grundlagen - Überblick, Strukturen, Inhalte - Was bedeutet Rechtskonformität? - Alles, was Recht ist - Rechtswege - Beratung als Form des Aufzeigens - rechtlicher Folgen bestimmten Verhaltens - Vernetzung verschiedener Rechtsgebiete, Fachdisziplinen - Vertiefung eines Rechtsgebietes: z.B. JGH, Garantenstellung- Kindeswohlgefährdung - Komplexe Fallsachbearbeitung am Beispiel

Zielgruppe: MitarbeiterInnen der sozial-pädag. Arbeit und QuereinsteigerInnen

Teilnehmerzahl: 12 - 16 Dauer: 2 Tage Kosten: 170,00 € p.P.

Termin: 12. und 13.08.2013 Braunschweig


Homepage | Wir über uns | Angebote | Kommunikation u. Sozialkompetenz | Arbeitswelt | Gesellschaftstheorie | Politik u. Gesellschaft | Sozialrecht | Recht in der sozialen Arbeit | Moderation und Coaching | Veröffentlichungen | Anfragen | AGB / Referenzen | Impressum | Kooperationspartner | Site Map


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü