neugierig-machen-auf-wissen


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Moderation, Organisation

Moderation und Coaching

Angebote für Organisationen, die mehr wollen als Geld


  • Ihrem Unternehmen sind im Laufe der Jahre die Perspektiven verloren gegangen oder Sie stehen vor größeren Veränderungen? Sie suchen neue Orientierung? Sie haben den Eindruck, es fehlt die gemeinsame Perspektive im Mitarbeiterkreis oder Team?


Herausarbeiten einer tragfähigen Vision
Wir gehen davon aus, dass in jeder Organisation eine Vielzahl positiver Ansätze bereits vorhanden ist. Mit einer wertschätzenden Herangehensweise versuchen wir, diese positiven Ansätze herauszuarbeiten. Erst das Bewusstwerden der eigenen Stärken und Gemeinsamkeiten ermöglicht über Perspektiven nachzudenken und eröffnet zu dem die Chance bestehende Schwachpunkte zu verringern. Nur so werden Verschlimmbesserungen vermieden. Ziel ist es dabei die Besonderheit einer Organisation, also ihr Profil herauszuarbeiten, welches Sie von Anderen unterscheidet.

Konflikttransformation
Veränderungen produzieren immer auch Ängste und Abwehr und befördern (häufig schon länger) schwelende Konflikte. Wir legen Wert darauf, Konflikte als Veränderungskraft zu begreifen. Aus unserer Erfahrung können fair ausgetragene Konflikte eine enorme positive Kraft entfalten. - Damit dies gelingen kann, bedarf es einer einfühlsamen und kompetenten Begleitung von außen und eines geeigneten Rahmens.

Für den Start eines Organisationsentwicklungsprozesses setzen wir mit Erfolg Zukunftswerkstätten oder Openspaceverfahren ein. Diese Methoden können der Ausgangspunkt einer langfristigen positiven Entwicklung sein. Dabei müssen die Ergebnisse auf ihre Umsetzbarkeit (Realisierungsgehalt) überprüft werden, damit sie nicht den Frust in der Organisation verstärken, weil von den vielen guten Ideen wieder einmal nichts umgesetzt wird. Von daher ist es notwendig, von Anfang an einen vollständigen Organisationsentwicklungsprozess zu entwerfen. Dabei gilt es, mit möglichst geringem externen Aufwand einen selbsttätigen Prozess zu initiieren.

Seminare und Trainings im Kommunikationsbereich zielen immer auch auf persönliche Weiterentwicklung ab, sind nicht nur als Technik zu begreifen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Anstöße für die persönliche Entwicklung zu geben und mit unserem Erfahrungen und Kompetenzen den Prozess zu unterstützen. Dabei sind uns folgende Punkte besonders wichtig:

Anknüpfen an Erfahrungen und Praxisbezug
Die Anforderungen in jeder Organisation sind anders. Deshalb werden alle Seminare auf die Interessen der TeilnehmerInnen und die Organisation (-sanforderungen) abgestimmt. Gemeinsam mit dem Auftraggeber wird ein Setting entwickelt, das unmittelbar an den Alltag der TeilnehmerInnen anknüpft. Wo immer möglich kommen die zu bearbeitenden Aufgaben aus der jeweiligen Praxis.





Authentizität
In unseren Seminaren sind die jeweiligen TeamerInnen als Person erkennbar. Unsere Seminare leben nicht zuletzt auch aus den persönlichen Erfahrungen. Dazu gehören aber auch Fehlschläge. Aber ModeratorInnen sollen keine Showmaster sein, sondern Beteiligung und Lernprozesse ermöglichen.

In den meisten Bereichen des Trainings agieren wir als ModeratorIn eines Prozesses. D. h., weitestgehend auf Selbstdarstellung zu verzichten, um individuelle Entwicklungsprozesse der TeilnehmerInnen zu fördern.

Respekt und Achtung
Veränderungen sind häufig schwierig und lösen häufig Widerstände und Abwehr aus. Zu tragfähigen Veränderungsprozessen gehört es, diese "Widerstände" ernst zu nehmen. Gegebenenfalls gehört hierzu die Herstellung von Schutzräumen, in denen es möglich wird, sich trotz Hierarchieunterschieden oder gegenseitigen Vorbehalten zu äußern.

Theorie und Praxis
Wir arbeiten mit einer ganzheitlichen Ausrichtung, wozu eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis gehört. Dazu gehört auch die Rücksichtnahme auf verschiedene Lerntypen, die Bezugnahme auf unterschiedlich Herkünfte. Erfahrungen werden auf der Grundlage ihrer individuellen Verarbeitung gemacht und werden auch nur auf diesem Hintergrund verstehbar. Das Zusammenkommen von Erfahrung und Verständnis ist Voraussetzung für positive Lernprozesse. Im Zentrum der Seminare steht das praktische Erfahren und Einüben gemeinsam erarbeiteter Konzepte.

Veränderung als Prozess
Trainings können Anstöße geben und Hilfestellungen liefern. Häufig ist dieser Anstoß aber nicht ausreichend bzw. nicht stark genug. Deshalb bieten wir Begleitung der TeilnehmerInnen über das Seminar hinaus an. Diese Begleitung kann verschieden gestaltet werden (Coaching, Nachtreffen, Kontaktbrief, Unterstützergruppen) und ist optional.
Seminare zeigen häufig nur sehr begrenzte Wirksamkeit, wenn sie nicht in ein schlüssiges Konzept eingebunden sind. Hier können wir unterstützen.

Zu den Methoden
Die genaue Ausgestaltung der Moderation erfolgt in enger Absprache mit dem/der Veranstalter/in. Jede Moderation erfordert ein anders Vorgehen. Dabei arbeiten wir mit unterschiedlichen Methoden. Methoden sind Werkzeuge, die auf die Themen und an die TeilnehmerInnen angepasst werden: sie müssen einander entsprechen. Unseres Erachtens gibt es nicht
die Methode sondern, diese müssen der Situation entsprechend angepasst und eingesetzt werden.

Preise auf Anfrage. - Die Preise richten sich nach Absprache, Setting bzw. in-house oder außerhalb.

Homepage | Wir über uns | Angebote | Kommunikation u. Sozialkompetenz | Arbeitswelt | Gesellschaftstheorie | Politik u. Gesellschaft | Sozialrecht | Recht in der sozialen Arbeit | Moderation und Coaching | Veröffentlichungen | Anfragen | AGB / Referenzen | Impressum | Kooperationspartner | Site Map


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü